Dankesworte

|

Köln, 10.12.2020. Unser stellvertretender Vereinsvorsitzender Oskar Heitz legt mit seinem Eintritt in den Ruhestand zum Ende des Jahres die ehrenamtlichen Aufgaben seines Amtes und seine Mitgliedschaft in unserem Verein nieder. Mit Wirkung zum 1. Januar 2021 wird Frank Burow die Nachfolge von Herrn Heitz als stellvertretender Vorsitzender des OVB Hilfswerks antreten.

Wir möchten Herrn Heitz als maßgeblichen Wegbegleiter des OVB Hilfswerks auf diese Weise noch einmal von Herzen für seine persönliche Unterstützung und sein drei Jahrzehnte währendes Engagement für Menschen in Not danken.

Er hat die Entwicklung des OVB Hilfswerk »Menschen in Not e. V.« seit seinem Eintritt in das Unternehmen aktiv begleitet und durch seine Mitarbeit geprägt. In seiner Amtszeit konnten eine Vielzahl von Projekten erfolgreich umgesetzt werden.

Werfen wir einen gemeinsamen Blick auf die wesentlichen, historischen Highlights, an denen Herr Heitz maßgeblich mitgewirkt hat:

  • 2002
    »Flutopferhilfe in Deutschland, Österreich und Tschechien« mit einer Gesamt-Spendensumme von 200.000 Euro für 850 OVB Kunden und Mitarbeiter
  • Seit 2005
    »Kooperationen mit Kölner Hilfsorganisationen«, als Nachfolgeprojekt der OVB Sozialstation: HöVi-Online, Kalker Jugendbüro und Jugendtreff Vingst, sowie Vingster Treff
  • 2006
    Fünfjährige Unterstützung eines »Kinderhilfsprojektes in Phuket« bis 2010 mit jährlich 35.000 Euro
  • Beginn 2017
    »Social Engagement« wird Teil der OVB Strategie »OVB Evolution 2022« und soll europäisch ausgebaut werden. Inzwischen konnten weitere OVB Hilfsorganisationen in Kroatien, Rumänien und Österreich nach dem Vorbild des deutschen OVB Hilfswerks gegründet werden.
  • Seit 2018
    Beginn der Kooperation mit SOS Kinderdörfer mit einer jährlichen Spendensumme von 35.000 Euro anlässlich des 35-jährigen Jubiläums des deutschen OVB Hilfswerks

Wir möchten uns den Worten von Herrn Pfarrer Meurer, der uns ebenfalls seit Jahrzehnten mit Rat und Tat zur Seite steht, anschließen:

»Sehr geehrter Herr Heitz, durch Ihre verbindliche Art, durch Ihr agiles Management und Ihre Art Zusammenarbeit zu fördern, sind Sie mit Ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zum Engel für viele Menschen geworden. Sie haben wunderbare Arbeit geleistet und wunderbares Engagement gezeigt. Wir sind Ihnen – und allen in der OVB überhaupt – dankbar, dass Sie in Vingst-Höhenberg und Kalk weiterhin so präsent sind. Ich wünsche Ihnen eine wunderbare Zeit im dritten Lebensalter und Gottes Segen.«

zurück  

Entdecken Sie unsere spannenden Beiträge

| OVB-Hilfswerk

Spendenaktion für Neunkirchner Tafel e.V.

Als es im März 2020 zum Lockdown kam, richtete sich unsere Bezirksdirektorin Regina Heil – wie viele Berufstätige – zu Hause ein Homeoffice ein. »Trotzdem hatte ich auf einmal mehr Zeit als sonst, die ich irgendwie sinnvoll nutzen wollte.

| OVB-Hilfswerk

Tablets für pädagogische Krisenhilfe des Sommerbergs in der Corona-Zeit

Kinder sind von der Corona-Krise besonders betroffen. Der gewohnte Tagesablauf mit dem Schulalltag und sonstigen täglichen Freizeit- und Förderaktivitäten, der den Kindern wichtigen Halt und Orientierung gibt, entfiel für viele Monate.