»Mit Pinsel und Farbe«

|

Paderborn 14. Februar 2022. Ein Team der OVB Paderborn, motiviert von Teammitglied Felix Assemian, unterstützt gemeinsam das örtliche Familienzentrum Ev. Kindergarten bei dessen umfangreichem Renovierungsprojekt.

Die drei OVB Finanzvermittler – Felix Assemian, Guido Topmöller sowie deren Bezirksdirektor
Daniel Uhlmannsiek – wirkten zunächst mehrere Stunden lang kopfüber, um die Holzüberdachung des Außenplatzes mit einem frischen Anstrich zu versiegeln. Darüber hinaus ließ das OVB Team es sich nicht nehmen, gemeinsam mit dem OVB Hilfswerk Menschen in Not e.V. 2.000 Euro für die Renovierung des Gartens und die Neugestaltung des Spielplatzes zu spenden.

Kaum hatte Martin Kieroth, der zum  Elternbeirat zählt, seinem langjährigen Bekannten Felix Assemian davon berichtet, dass das nahe gelegene Familienzentrum Helfer und Unterstützer für das Renovierungsprojekt suche, warb dieser bereits im Kollegenkreis für die Idee einer gemeinsamen Hilfsaktion. Leider musste die Aktion aufgrund der Pandemie einige Male verschoben werden. So hielt selbst nasskaltes Wetter die drei Helfer nicht von ihrem Versprechen ab, vor Ort mit anzupacken.

»Der Kindergarten ist in die Jahre gekommen und hat unbedingt einen Neuanstrich nötig. Wir sind sehr froh, dass wir unseren Teil dazu beisteuern können, den Kindern in einem schönen Umfeld eine bestmögliche Förderung zukommen zu lassen«, so Felix Assemian im Anschluss an die gelungene Aktion.

Wir danken dem Team für sein tatkräftiges Engagement!

Entdecken Sie unsere spannenden Beiträge

| OVB-Hilfswerk

»Hilfe für Bedürftige«

Aus der Pandemie heraus wurde vor mehr als eineinhalb Jahren der Verein »Unser Hochstift rückt zusammen« ins Leben gerufen. Teil dieses Vereins ist die »PaderMahlZeit«. Deren Ziel ist es, getreu dem Motto »Gemeinsam statt einsam«, jedem bedürftigen Paderborner eine warme Mahlzeit in Gemeinschaft zur Verfügung zu stellen.

| OVB-Hilfswerk

»Frohe Weihnachten«

Weihnachten, die Zeit des Schenkens und die Zeit, anderen eine Freude zu bereiten. Diesem Gedanken folgend sind wir der Meinung, dass kein Kind ohne Geschenk bleiben sollte. Darum gab es auch in diesem Jahr wieder einen Weihnachtsbaum im Foyer unseres Kölner Stammsitzes, an dem vierundzwanzig bunte, liebevoll gestaltete Wunschzettel Kölner Kinder einen Platz fanden.