»Hilfe für junge Eltern« im SOS-Kinderdorf Gera

|

Gera 11. August 2022. Das oberste Ziel von SOS-Kinderdorf ist, dass Eltern und Kinder als Familie zusammenbleiben und Verantwortung für sich und ihr Kind übernehmen können.

Die Wohngruppe des SOS-Kinderdorf Gera nimmt alleinerziehende Mütter und Väter auf und hat für sie ein Programm zur Unterstützung aufgebaut. Oft haben die jungen Eltern unterschiedliche Probleme bei der Pflege und Erziehung ihres Kindes, wobei die Wohngruppe in Gera Hilfestellungen leistet. Darüber hinaus werden Eltern, die minderjährig sind, besonders gefördert.

Im SOS-Kinderdorf Gera können bis zu neun junge Mütter oder Väter, die mit ihrer Gesamtsituation überfordert sind, rund um die Uhr begleitet werden. Pädagogen und Pädagoginnen helfen ihnen, Erziehungskompetenzen zu entwickeln, eine gute Beziehung zu ihrem Kind aufzubauen, Krisen zu bewältigen und die Pflege und Versorgung des Kindes zu übernehmen. Auf diese Weise erhalten sie dringend notwendige Unterstützung im Alltag, bei der Versorgung ihres Kindes oder bei ihrem Schulabschluss sowie der Berufsausbildung.

Im Rahmen unserer Kooperation mit SOS-Kinderdörfer möchten wir Familien und Kindern den Aufbau  einer lebenswerten Zukunft ermöglichen. Deshalb unterstützt das OVB Hilfswerk Menschen in Not e.V. die präventive Hilfestellung im SOS-Kinderdorf Gera mit 15.000 Euro.

Entdecken Sie unsere spannenden Beiträge

| OVB-Hilfswerk

Neue SOS-Kinderdorffamilie für Prignitz

Der brandenburgische Landkreis Prignitz gehört zu den strukturschwächsten Regionen Deutschlands. Es gibt eine Reihe von Problemen, unter anderem ein hohes Maß an Kinderarmut und eine im Deutschland-Vergleich höhere Jugendarbeitslosigkeit.