Es ist normal, verschieden zu sein

Menschen mit Behinderungen: Einzigartig, echt, direkt – bereichernd in der Begegnung und wertvoll für die Gesellschaft. Dafür steht der Verein »Lebenshilfe Dillenburg«, der vor mehr als 50 Jahren gegründet wurde und insgesamt 1000 Menschen mit Behinderung in und mit ihren Familien betreut.

 

Es ist normal, verschieden zu sein

Dillenburg, August 2019. Menschen mit Behinderungen: Einzigartig, echt, direkt – bereichernd in der Begegnung und wertvoll für die Gesellschaft. Dafür steht der Verein »Lebenshilfe Dillenburg«, der vor mehr als 50 Jahren gegründet wurde und insgesamt 1000 Menschen mit Behinderung in und mit ihren Familien betreut. Der Verein will eine angemessene Betreuung in allen Lebensphasen leisten, mit so viel Schutz und Hilfe wie nötig und so viel Selbstbestimmung und Eigenverantwortung wie möglich.

Eine besonders wichtige Aufgabe ist es, Menschen mit Behinderungen ein Zuhause zu bieten, denn ein Gefühl von Heimat und Zugehörigkeit steigert die Lebensqualität ungemein. Leider übersteigt die Nachfrage nach geeigneten Wohnplätzen für Menschen mit geistigen Behinderungen das Angebot bei weitem. Der Verein »Lebenshilfe Dillenburg« versucht dem Mangel durch einen Gebäudeumbau entgegenzuwirken.

Joel Rohne, Bezirksleiter für die OVB, und sein Team – bestehend aus Maria Bosche und Viet-Duc Vu – unterstützten das Projekt durch die Installation eines neuen Defibrillators.

Schon seit mehr als 35 Jahren unterstützt das OVB-Hilfswerk mit Hilfe der Finanzvermittler soziale Projekte. »Für uns steht der Mensch im Mittelpunkt unseres Tuns« betont Rohne. »Es freut uns daher, heute mit anzupacken. Gemeinsam mit unserem Hilfswerk unterstützen wir die Arbeit der Lebenshilfe Dillenburg und helfen, dem gesundheitlichen Schutzauftrag für die Bewohner gerecht zu werden.«

Da viele der Bewohner starke körperliche Einschränkungen haben, ist zur optimalen Ausrüstung ein Defibrillator unerlässlich. Er unterstützt sicheres Vorgehen im Ernstfall und hilft, keine wertvolle Zeit zu verlieren. »Wir hoffen, dass wir den Defibrillator nie brauchen werden, aber es ist gut, dass wir ihn haben«, sagt Wohnheimleiter Bernd Kaiser bei der Spendenübergabe. »Daher sind wir sehr dankbar.«

Zur Lebenshilfe Dillenburg gehören fünf stationäre Wohnheime mit insgesamt 123 Dauerplätzen. In drei großen Baumaßnahmen wird das älteste von ihnen renoviert und noch besser an die Bedürfnisse der Bewohner angepasst. Abschnitt 1 und 2 der aufwendigen Umbauten wurden bereits abgeschlossen, jetzt steht Bauabschnitt 3 an. Die finanzielle Unterstützung des OVB-Hilfswerks und der tatkräftige Einsatz von Joel Rohne und seinem Team kamen also genau zum richtigen Zeitpunkt.

Inzwischen finden sich auch an vielen öffentlichen Orten sogenannte AEDs – Defibrillatoren, die auch Laien nutzen können, falls eine Person in Ihrer Umgebung einen Herzstillstand erleidet, das Bewusstsein verliert und nicht mehr normal atmen kann. In diesem Fall sollte sofort ein Notruf abgesetzt und dann mit der Wiederbelebung begonnen werden. In dieser Situation können Sie nichts falsch machen - außer eben nichts zu tun. Denn die ersten fünf Minuten nach einem Herzstillstand sind entscheidend, ob der Patient eine Chance hat, zu überleben. Ein AED verbessert die Chancen einer erfolgreichen Herz-Lungen-Wiederbelebung, kann sie aber nicht ersetzen.

Jeder, der das Bauprojekt der »Lebenshilfe Dillenburg« unterstützen möchte, kann dies auf unterschiedliche Art und Weise tun. Unter anderem können Interessierte die »Lebenshilfe Dillenburg« durch direkte Spenden auf die unten angegebenen Spendenkonten unterstützen.

Spendenkonten:
Kontoinhaber: Lebenshilfe Dillenburg e.V.
Sparkasse Dillenburg
IBAN: DE12 5165 0045 0000 0181 01
BIC: HELADEF1DIL

VR-Bank Lahn-Dill eG
IBAN: DE53 5176 2434 0023 4487 00
BIC: GENODE51BIK

Sparda-Bank Frankfurt/Main
IBAN: DE78 5009 0500 0000 9549 41
BIC: GENODEF1S12

zurück   auf Facebook teilen 
 

Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewisse Funktionen der Webseite zu gewährleisten. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.  Mehr

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.