»Bonnie hilft« Spendensammelaktion für Mattis Delfintherapie

|

Lübeck 30. Juni 2021. Das Ehepaar Sevcan und Dennis Ehmke von der OVB Direktion in Lübeck und unser OVB Hilfswerk Menschen in Not e.V. sammeln Spenden für Matti (4), um ihm möglichst noch in diesem Jahr eine Delphintherapie mit Bonnie oder einem ihrer Artgenossen zu ermöglichen.

Mattis größter Wunsch: wie andere Kinder zu sein. Wegen einer Infektion musste Matti aber 13 Wochen zu früh auf die Welt geholt werden. Das kleine, gerade mal 1200 Gramm leichte Kerlchen benötigte sehr viel medizinische Hilfe, um überleben zu können. Seine Prognose war äußerst schlecht, doch die schwerste Nachricht für die besorgten Eltern war, von Mattis Hirnblutung zu erfahren.

Niemand konnte damals prognostizieren, welche Fähigkeiten Matti erlernen würde. Da er sich während seines ersten Lebensjahres extrem langsam entwickelte, wurde vermutet, Matti habe eine Cerebralparese, also eine Bewegungsstörung aufgrund einer frühkindlichen Hirnschädigung davongetragen. Diese Sorge bewahrheitete sich glücklicherweise nicht.

»Matti ist heute auf dem Entwicklungsstand eines Zweijährigen. Er lernt stetig dazu, das aber viel langsamer als gesund und normal geborene Kinder. Wir sind so glücklich, dass er inzwischen nicht nur essen und trinken, sondern auch laufen, toben und klettern kann. Aber die Bewegungen wirken noch grob und unsicher. Gefahrensituationen kann Matti nicht einschätzen«, berichten seine Eltern. »Er beginnt langsam mit anderen Kindern zu spielen, was er aufgrund fehlender Kommunikation lange nicht konnte. Matti beginnt gerade, erste Worte zielgerichtet einzusetzen. Zumeist kommuniziert er nonverbal, das aber sehr charmant. Er nimmt die Person an die Hand und zeigt was er möchte. Er liebt Tiere und ist sehr interessiert an seiner Umwelt. Er besitzt Energie und Lebenslust für zehn Kinder. Doch er ist auch immer wieder traurig, dass er manche Dinge nicht wie andere Kinder in seinem Alter kann«, ergänzen die Eltern des kleinen Jungen.

Nun soll eine Delfintherapie dem Vierjährigen helfen, seine verschiedenen Muskelverspannungen zu verringern, seine Motorik und vor allem seine Kommunikation zu verbessern.

Die Erfahrungen anderer Eltern zeigen, dass durch solche Therapien das kommunikative Verhalten deutlich verbessert werden kann. Mithilfe zielgerichteter Trainingseinheiten im direkten Kontakt mit dem Delfin lernen die Kinder unter anderem sich besser mitzuteilen. Das führt zu neuen, positiven Impulsen und kann erhebliche Entwicklungsschübe auslösen, von denen auch die sich zu Hause anschließende Therapien profitieren.

Das Ehepaar Ehmke, das gemeinsam mehrere eigene OVB Finanzvermittlungsbüros führt, erfuhr in sozialen Netzwerken vom Spendenaufruf für Mattis Delfintherapie und möchte der Familie helfen: »Wir wissen wie es ist, finanziell von anderen abhängig zu sein und nicht genug zu haben, um den Kindern solche Möglichkeiten bieten zu können. Heute geht es uns gut, daher möchten wir betroffenen Familien etwas zurückgeben. Der kleine Matti kann nichts für die Situation, in der er sich befindet. Da stand es für uns außer Frage zu helfen.«

Die zweiwöchige Delfintherapie kostet ungefähr 12.000 Euro.
Da Krankenkassen diese Kosten leider nicht übernehmen, ist ein solcher Betrag – insbesondere aufgrund der gesundheitlichen und finanziellen Folgen eines schweren Arbeitsunfalls des Vaters – von der Familie finanziell nicht zu stemmen.

Da das Ehepaar Ehmke und das OVB Hilfswerk bereits ca 2.300 Euro zusammengelegt haben, fehlen auf der Zielgeraden nun noch rund 2.000 Euro, um Mattis Delfintherapie noch in diesem Jahr zu ermöglichen.

Wir freuen uns, wenn wir mit diesem Spendenaufruf auch andere motivieren können, Mattis Traum wahr werden zu lassen.

Sie können die Delfintherapie des kleinen Jungen mit einer Spende auf folgendes Spendenkonto unterstützen:

Kontoinhaber: dolphin aid e. V.
IBAN: DE52 3005 0110 0020 0024 24
BIC: DUSSDEDDXXX (Sparkasse Düsseldorf)
Stichwort: Matti Stäudten OVB Charity

Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewisse Funktionen der Webseite zu gewährleisten. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern. Mehr