»Für Mobilität Kölner Jugendlicher ohne Obdach«

|

2022_B2Run

Köln ­– 23. September 2022. Nach drei Jahren Pause fand gestern erstmalig wieder der B2Run in Köln statt. In alter Tradition unter dem OVB Hilfswerk Motto »Gemeinsam mehr bewegen« widmete das Team aus der OVB Holding AG und der OVB Vermögensberatung AG seinen Lauf, wie in den Vorjahren auch, einem sozialen Projekt in Köln.

Dafür spendet die OVB Holding AG für jeden erlaufenen Kilometer über das OVB Hilfswerk Menschen in Not e.V. 10 € an die Off Road Kids Stiftung. Das OVB Hilfswerk rundete den Spendenbetrag, der der Mobilität für Kölner Jugendliche ohne Obdach zugutekommen soll, auf 1.500 Euro auf.

Bereits im letzten Jahr legten fast fünfzig OVBler:innen während des erstmaligen, sechs Wochen andauernden, virtuellen OVB Charity Runs hochmotiviert mehr als 40.000 Minuten für die Kölner Off Road Kids zurück. Die damals ausgelobte Spende der OVB in Höhe von 10.000 Euro für das Pilotprojekt PREJOB konnte auf diese Weise vollständig erlaufen werden und von Off Road Kids in die Hardwareausstattung für dreißig Beschulungsplätze in Köln investiert werden.

Das Beschulungsprogramm PREJOB für obdachlose Jugendliche und junge Erwachsene läuft nun seit einem Jahr sehr erfolgreich in Köln. Und die Kooperation der Off Road Kids Stiftung mit der Fernflex Schule trägt bereits Früchte: Drei Teilnehmende haben ihren Schulabschluss nachholen und einer von ihnen bereits seinen Ausbildungsplatz an der Universität zu Köln beginnen können.

Der Erfolg dieses zukunftsorientierten und individuellen Angebotes wird auch durch die weiter zunehmende Nachfrage bestätigt. Zumal die Jugendlichen von heute auf morgen in der Online-Schule mit ihrem jeweiligen Wissensstand starten können und bei inhaltlichen oder auch persönlichen Problemen unmittelbar von den Sozialarbeiter:innen der Off Road Kids am Standort betreut werden. Ziel der Stiftung ist es, noch mehr Jugendliche und junge Erwachsene in dieses vom Jungendamt geförderte Programm aufnehmen zu können. Denn die Warteliste für PREJOB wächst stetig weiter.

»Ein großes Problem ist, dass sich die Mehrheit der jungen Menschen aktuell keine Fahrkarte für die öffentlichen Verkehrsmittel zu unserer Beratungsstelle und den dortigen Schulungsräumlichkeiten leisten kann. Schwarzfahren ist keine Option, denn das ist strafbar.«, so Markus Seidel, Sprecher des Vorstands der Off Road Kids Stiftung.«

Dementsprechend freuen wir uns, dass die diesjährige OVB-Spende aus dem gestrigen B2Run nun in die Mobilität der teilnehmenden Jugendlichen und jungen Erwachsenen fließt und wir PREJOB auf diese Weise weiter unterstützen können.

Wenn auch Sie gefährdeten Jugendlichen eine Zukunftsperspektive bieten möchten, würden wir uns sehr freuen, wenn Sie an die Off Road Kids Stiftung spenden. Da sich deren Engagement nahezu allein aus Spenden finanziert, ist die Stiftung für jede Form von Unterstützung dankbar.

Hier geht es direkt zur Spendenaktion

https://offroadkids.de/spende

Mehr über die Off Road Kids Stiftung und ihre Arbeit  

https://offroadkids.de/

Entdecken Sie unsere spannenden Beiträge

| OVB-Hilfswerk

10.000 Euro aus unserem ersten »OVB Charity Run« ermöglichen Schulabschlussprojekt für Kölner Jugendliche ohne Obdach

Fast zwei Jahre COVID-19 mit seinen psychologischen und wirtschaftlichen Folgen machen Hilfe für Kinder und Jugendliche – besonders für die, die auf der Straße leben – noch dringlicher.