Wärme gespendet – Die OVB Deutschland unterstützt den Kältebus des Vereins „Freunde der Kölner Straßen und ihrer Bewohner e.V.“ mit 6.000 Euro

|

 

Die Einführung des neuen frischen Corporate Designs bei der OVB Deutschland wollten die Mitarbeiter*innen mit einer guten Tat verbinden. Die für die OVB tätigen selbständigen Finanzvermittler hatten die Möglichkeit, ihre neuen schicken Visitenkarten zum Aktionspreis zu bestellen. Die OVB Vermögenberatung AG rundete die Einnahmen aus der Aktion auf 6.000 Euro auf, die nun über das „OVB Hilfswerk Menschen in Not e.V.“ der Kölner Kältebus-Initiative der „Freunde der Kölner Straßen und ihrer Bewohner e.V.“ zugutekommen. Am Montagabend, 17. Dezember 2018, war Spendenübergabe und die Teilnehmer*innen der OVB Deutschland packten gleich mit an und halfen bei der Ausgabe von Suppe, Tee, Decken und Isoliermatten an bedürftige Menschen.

Obdachlosigkeit im Winter

Das ohnehin anstrengende Überleben auf der Straße wird durch die fallenden Temperaturen zusätzlich erschwert. Auch in dieser Kältesaison wird es zu wenige Schlafplätze in den Kölner Notunterkünften geben. Für die vielen obdachlosen Menschen in der Stadt reicht das nicht aus; sie müssen sich anders behelfen. Für manche der Obdachlosen sind Notunterkünfte auch nichts, weil es ihnen dort zu eng ist. Sie bleiben dann lieber draußen.

Ein Bus, der vor Kälte schützt

Die Gründe, warum immer mehr Menschen „auf Platte sind“, sind vielschichtig – nicht zuletzt sind es oft Schicksalsschläge, die man nicht verwunden hat oder mit denen man sich einsam und verlassen zurückgezogen hat. Nicht hinter jedem steht ein soziales Netzwerk, das auffangen kann. Der Kältebus des Vereins „Freunde der Kölner Straßen und ihrer Bewohner e.V.“ bietet Bedürftigen die Möglichkeit, sich aufzuwärmen, versorgt mit Essen und heißen Getränken und stellt einen benötigten Schlafsack, Decken. o.ä. zur Verfügung. Noch bis voraussichtlich März 2019 ist der Bus in der Stadt unterwegs und sucht gezielt wohnungslose Menschen auf, die es nicht mehr in eine Notübernachtung schaffen oder dieses Angebot nicht in Anspruch nehmen wollen. Die Länge der Saison richtet sich nach der Wetterlage und den Temperaturen. Die Hotline des Kältebusses kann unter 0176/ 240 71 312 informiert werden, wenn man sich Sorgen macht, dass ein Mensch im Freien Hilfe benötigt oder erfriert. Bitte aber die Person vorher ansprechen und fragen, ob Hilfe benötigt wird. So nimmt man die Menschen ernst und ruft den Kältebus nicht unnötig.

„Wir sind mit der OVB in Köln ansässig. Daher sehen wir es als soziale Verantwortung an, uns an gesellschaftlich relevanten Projekten vor Ort zu engagieren. Gerne tragen wir mit dieser Spende ein Stück weit dazu bei, Menschen, denen es nicht so gut geht, einen kleinen Lichtblick zu geben. Und es ist auch eine Wertschätzung gegenüber den Ehrenamtlichen des Vereins, die mit großer Einsatzfreude hier helfen“, so Arkadiusz Lejmel, Vertriebsdirektor der OVB Vermögensberatung AG.

Mehr Informationen zum Kältebus und zu den Aktivitäten des Vereins „Freunde der Kölner Straßen und ihrer Bewohner e.V.“ und das offizielle Spendenkonto findet man unter www.fdks-obdachlosenhilfe.de.

Entdecken Sie unsere spannenden Beiträge

Teil 1: Aufrichtige Fragen an Finanzberater – und Reaktionen, die überraschen

| OVB Vermögensberatung AG

Teil 1: Aufrichtige Fragen an Finanzberater – und Reaktionen, die überraschen

Den Beruf des Finanzberaters verbinden einige ganz automatisch mit einer fragwürdigen Berufsethik und denken an eine Branche, die ihr Vertrauen nicht verdient hat. Dieser Ruf kommt nicht von Ungefähr, dennoch lässt sich nicht pauschal von ein paar windigen Beratern auf ihre gesamte Zunft schließen. Uns war es ein Anliegen, unsere Berater zu Wort kommen zu lassen, uns zu erzählen, warum sie ihre Arbeit machen und wie sie mit dem Image ihrer Branche umgehen. Die Antworten, die wir erhalten haben, sprechen für sich und bedürfen keiner Erläuterung, Redaktion oder viel Federlesen. Es lohnt sich schlichtweg, sie zu lesen.