OVB Vermögensberatung AG

Plötzlich erwachsen – Eigenverantwortung ab 25: „Versichern und für später vorsorgen? Das Leben fordert im Hier und Jetzt schon genügend Aufmerksamkeit.“

Plötzlich erwachsen – Eigenverantwortung ab 25: „Versichern und für später vorsorgen? Das Leben fordert im Hier und Jetzt schon genügend Aufmerksamkeit.“

Plötzlich erwachsen – Eigenverantwortung ab 25: „Versichern und für später vorsorgen? Das Leben fordert im Hier und Jetzt schon genügend Aufmerksamkeit.“

Verantwortung für sich selbst zu übernehmen, ist beruhigend und beängstigend zugleich. Mit 25 ändert sich formell gesehen einiges – Doch wer es richtig macht, gewinnt an Freiheit statt an Verpflichtungen. Deshalb gibt es keinen Grund, sich vor diesem Tag zu fürchten. Mit Fragen, die euch vor diesem verheißungsvollen Tag beschäftigen, seid ihr nicht allein und sich ihnen schon im Vorfeld zu widmen, entlastet euch und lässt euch den Tag genießen – ohne quälende Gedanken an bevorstehende Verpflichtungen. Hier erzählt Carina, was ihr kurz vor ihrem 25. Geburtstag in Sachen Finanzen durch den Kopf geht.

Die Krankenversicherung

In drei Tagen beende ich mein 25. Lebensjahr. Damit endet für mich nicht nur der Anspruch auf Kindergeld, sondern ich muss mich von nun an auch eigenständig krankenversichern. Ich habe einfach die gleiche Krankenversicherung genommen, über die ich mein bisheriges Leben lang familienversichert war. Das ging schnell und unkompliziert von Statten und somit kann ich bereits einen wesentlichen Punkt von meiner Liste der Dinge streichen, die ich als Erwachsener, also mit 25, für mich selbst organisieren muss.

Die Hausratsversicherung

Im April will ich bei meinen Eltern ausziehen und dann hätte ich am liebsten neue Möbel. Ich halte es für sinnvoll, sie über eine eigene Hausratsversicherung abzusichern, damit ich diese für mich großen Investitionen im besten Fall nur einmal tätige. Obwohl, vielleicht ist das auch gar nicht notwendig. Gebrauchte Möbel von eBay-Kleinanzeigen erfüllen sicher auch ihren Zweck und bedeuten weniger Stress, weil ihr Wert als Gebrauchsgegenstand nicht so hoch ist. Wenn da was kaputt geht, scheint es halb so wild. Ich frage mich auch, ob die Hausratsversicherung denn auch wirklich für Möbelschäden zuständig ist (wenn mir die Möbel schon beim Aufbauen kaputtgehen zum Beispiel). Braucht man die nicht eher für große Schäden, wenn es einen Rohrbruch gab und alle Möbel auf einmal unter Wasserstehen und anfangen zu schimmeln? Angenommen ich benutze die WG-Waschmaschine falsch und sie läuft über oder macht sonst etwas Schreckliches, würde ich dann nicht eher eine Haftpflichtversicherung brauchen, als eine Hausratsversicherung - ist ja schließlich nicht meine Waschmaschine.

Die Haftpflichtversicherung

Apropos Haftplicht, ich frage mich, ob ich bis zum Auszug noch über meine Eltern haftpflichtversichert bin, weil ich bei ihnen wohne, oder hat das eher was mit dem Alter zu tun. Brauche ich jetzt mit 25 meine eigene Haftpflichtversicherung? Habe solche Sachen immer vor mir hergeschoben. Bis jetzt bin ich immer gut durchgekommen. Als ich mit dem Fahrrad in ein parkendes Auto gesaust bin, konnte ich einfach die Versicherung von meinem Papa (der hat uns als ganze Familie versichert) anrufen. Ich kann mich gerade nur an eine Situation in meinem Leben erinnern, in der ich mich aktiv darum gekümmert habe eine Versicherung abzuschließen, und das war eine Auslandskrankenversicherung, damit ich in Australien auch zum Arzt gehen kann.

Es gibt eine Sache, die definitiv wichtig wäre, zu klären. Und das ist das Thema Altersvorsorge. Ich habe überhaupt keinen Bock, mich damit zu beschäftigen und jetzt schon diesbezüglich eine Entscheidung zu treffen. Aber dann kommt da immer wieder das schlechte Gewissen hoch, wenn man wieder hört, dass man am besten schon früh anfangen sollte, wenn man sich privat fürs Alter absichern will. Die betriebliche Altersrente scheint ja nur dann auszureichen, wenn man sie mit täglichem Pfand-Flaschen-sammeln aufstockt. Bei meinem Nine-To-Six-Bürojob kommt die Gesundheit und Bewegung leider viel zu kurz, wahrscheinlich werde ich als Rentnerin nicht mal fit genug sein zum Flaschen sammeln.

Die Altersvorsorge

Eine Freundin von mir hat mir neulich erklärt, warum sie noch nicht fürs Alter vorsorgt. Sie vergleicht die einzelnen Lebensphasen mit Kuchen und Kuchenstücken: "Das Problem ist halt, du musst ja von dem kleinen Kuchen, von dem du sowieso schon relativ wenig für dich selbst hast, ein Stück für später zurückpacken. Aber wieso sollst du dich denn um deine Altersvorsorge kümmern - damit das Stück Kuchen später größer ist als dein jetziges? Du möchtest doch, dass du eine Mindestkuchenstückgröße hast. Und in dem Moment, wenn dein Kuchenstück größer wird - und über deine Fixkosten hinaus geht - dann kannst du was davon abgeben für dein späteres Ich. Du kannst doch nicht das spätere Ich über dein jetziges Ich stellen, das ist das Problem dabei."

Ist es nicht so, dass wir uns als Gen Y vor allem deswegen noch nicht auf die Zukunft konzentrieren, weil das Leben im Hier und Jetzt schon genug unserer Aufmerksamkeit, bzw. unseres Geldes fordert? Statistiken der Gehaltsdatenbank LIS zeigen, dass das verfügbare Einkommen junger Erwachsener in Deutschland um fünf Prozent gesunken ist. Verdienen wir prozentual gesehen vielleicht weniger als Generationen vor uns? Der Business Insider stellt die These auf, dass das gesunkene verfügbare Einkommen auf höhere Schulden, die abbezahlt werden müssen, zurück zu führen ist.  Ich kann mir gut vorstellen, dass viele von uns schlichtweg zu beschäftigt sind BaföG-Schulden abzubezahlen, als dass wir uns um eine private Altersvorsorge kümmern könnten. Dass es sinnvoll wäre, schon an später zu denken, das ist uns allen klar. Aber dieses "später" muss halt noch warten… 

Faktencheck: Unser Blick auf Carinas Themen

Hausratsversicherung

Selbstverschuldete Schäden an den Möbeln (z.B. beim Auf- oder Abbau verursacht) fallen nicht unter den Versicherungsschutz einer Hausratsversicherung. Es gibt verschiedene Hausratsversicherungen. Nicht immer ist alles abgedeckt (z.B. Fahrräder). Auch bei diesen scheinbar einfachen Versicherungen nehmen wir uns in der Beratung Zeit für euch.

Haftpflichtversicherung für Familien

Solange sich Carina in der Erstausbildung befindet, fällt sie unter den Versicherungsschutz der "Haftpflichtversicherung für Familien" (vorausgesetzt, die Eltern haben eine solche abgeschlossen). Seid ihr an dem Punkt wo ihr aus der Haftpflichtversicherung herausfallt? Sprecht mit uns!

Altersvorsorge

Vielleicht geht es euch wie Carina und ihr wollt euch mit dem Thema noch nicht beschäftigen. Falls doch, erklären wir euch gerne, warum es Sinn macht jetzt schon an später zu denken. Das Thema Altersvorsorge ist komplex und beratungsintensiv. Uns ist es wichtig individuell auf eure Situation einzugehen und dann das passende Modell für euch rauszusuchen. Wir helfen euch gerne.

Ihr wünscht euch mehr Durchblick und individuelle Unterstützung in Sachen Planung, Finanzen und Versicherung für junge Menschen? Wir haben den passenden Finanzpartner für eure Fragen und Anliegen. Sprecht uns an. Hier findet ihr eure Finanzvermittlerin oder euren Finanzvermittler: www.ovb.de/portrait/unsere-berater.html

 
OVB möchte Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie durch Klick auf Mehr Informationen.
Okay